logostiftsgymnasiumstpaulneu

ÖFFENTLICHES STIFTSGYMNASIUM
DER BENEDIKTINER IN ST. PAUL
Gymnasiumweg 5,
9470 St. Paul, Kärnten - Austria
Tel.: 04357 - 2304 Fax: 04357 - 3843
Mail: stiftgym-stpaul@bildung-ktn.gv.at
   

Auch in diesem Jahr machten sich die achten Klassen des Stiftsgymnasiums wieder auf den Weg nach Rom.

Doch dieses Mal gestaltete sich die Exkursion etwas anders. Anstatt mit dem Zug reisten wir mit einem Luxusreisebus des burgenländischen Reisebüros Komet, der uns am 28. September in aller Früh abgeholt hat. Nach gut elf Stunden, die eine Würstelparty inkludierten, kamen wir in unserem Hotel im Stadtteil Trastevere an. Wenig später brachen wir zum ersten Stadtrundgang auf, begleitet von Silvio, unserem souveränen Stadtguide für diese Woche. An diesem Freitagabend bekamen wir das erste Mal das berühmte Dolce vita und das Flair des städtischen Treibens der Römer zu spüren. In den darauffolgenden Tagen ging es mit dem Sightseeing erst richtig los.

Neben den Virtual Reality Erfahrungen der Domus Aurea, dem Besuch des Palazzo Valentini, eines altrömischen Patrizierhauses bei der Piazza Venezia, einer intensiven Begehung des Kolosseums, Forum Romanums und des Palatins, wo sich von der Aussichtsterrasse ein atemberaubender Blick auf das Forum bot, sahen wir auch den Petersdom, dessen Kuppel von einigen von uns bestiegen wurde, den Trevi Brunnen, die Spanische Treppe und die Kapitolinischen Museen. Unsere Schülereferate, die teils im Bus, teils vor Ort gehalten wurden, waren größtenteils gut vorbereitet und machten uns keine Probleme.

Im Zuge von Exkursionen in das Umland von Rom besichtigten wir außerdem die Hadriansvilla in Tivoli, die Katakomben des heiligen Sebastian an der Via Appia antica. Am Lido von Ostia Nuova nützten wir das schöne Wetter für einen Badenachmittag. Anschließend führte uns Silvio durch die Ruinen der altrömischen Hafenstadt Ostia. Nach fünf Tagen intensiver und spannender Romerfahrungen, voller Pizza und Pasta, verließen wir am Donnerstag, den 3.10., bereits am Vormittag Rom und machten uns auf den Weg in die Toskana. Dort besuchten wir die malerischen Städtchen Siena und San Gimignano. Am Abend fanden wir uns in unserer Unterkunft in Poggibonsi ein, wo wir in einem Ristorante zusammen mit den Professoren reichlich mit Pizzastücken versorgt wurden.

Wohlbehalten und mit den allerstärksten Eindrücken von der ewigen Stadt versehen, gelangten wir dann am Spätnachmittag des folgenden Tages glücklich nach Hause.

k Kapitol Gruppe

WEITERE BILDER

Text: Julia Čas und Erik Hatzenbichler (8b Klasse) unter Mitwirkung von Prof. Mag. Franz Spöcklberger
Bilder: Prof. Mag. Karin Pichler, 8ab Klassen

bmbf partner2 aau partner4