logo6hdneu

ÖFFENTLICHES STIFTSGYMNASIUM
DER BENEDIKTINER IN ST. PAUL
Gymnasiumweg 5,
9470 St. Paul, Kärnten - Austria
Tel.: 04357 - 2304 Fax: 04357 - 3843
Mail: stiftgym-stpaul@bildung-ktn.gv.at
   

Die Vertreter der Österreichischen Nationalbank besuchten die Schüler der 4. Klassen des Stiftsgymnasiums St. Paul.

Am Dienstag, dem 28. Mai 2019, veranstaltete der Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit und Finanzbildung der Österreichischen Nationalbank, Valentin Schoier, im Rahmen der Euro-Logo-Tour mit fünf Referenten Workshops mit den Schülern und Schülerinnen der 4. Klassen. Das Team wurde vom Schulleiter zu diesem Projekt eingeladen. Folgende Workshops, die jeweils eine Unterrichtsstunde gedauert haben, sind in fünf verschiedenen Räumlichkeiten im Konvikt durchgeführt worden:

Die Geld-Idee (Referent: Peter Ehgartner)

Der Weg des Geldes (Referentin: Alena Suschnig)

Das Inflationsmonster (Referentin: Barbara Stacherl)

Das Preisgeheimnis (Referent: Philipp Zirsch)

Die goldene Geldregel (Referent: Harald Schuster)

Mit großer Empathie und ausgezeichneter Kompetenz haben die Referenten und Referentinnen die Schüler und Schülerinnen für die Workshops begeistern können. Peter Ehgartner brachte den Schülern und Schülerinnen die Aufgaben der Österreichischen Nationalbank näher und verschaffte mit Hilfe von Gruppenarbeiten einen Überblick über die Geschichte des Geldes. Die Referentin Alena Suschnig erklärte die Bedeutung des Euros innerhalb der Eurozone und in der internationalen Wirtschaftswelt. Dabei legte sie besonderes Augenmerk für die Erkennung von Falschgeld. Frau Barbara Stacherl erklärte mit Waren in einem Einkaufskorb, was die Inflationsrate im praktischen Leben ist. Mittels eines Animationsfilmes zeigte sie die unterschiedlichen Formen der Inflation. Mit Zeitreisen in die 70er, 30er und 20er wurde auf die politische Bedeutung der Inflation hingewiesen. Auch bei diesem Vortrag wurde Bezug auf die Gegenwart genommen. Herr Philipp Zirsch zeigte den Schülern und Schülerinnen wie Preise zusammenkommen. Er legte besonderen Wert bei diesem Workshop daraufhin zu weisen, welche Bedeutung das Geld für das Wirtschaften des Einzelnen und Gesamtstaates hat. Des Weiteren erklärte er den Schülern, mit welchen Methoden man mit dem Geld umgehen kann. Im Rahmen einer Quizveranstaltung vermittelte Harald Schuster die goldene Geldregel.

Die Schüler, die mit Skepsis die Veranstaltung erwartet hatten, waren schon nach wenigen Minuten begeistert bei der Sache, was wohl auf die Eloquenz, Freundlichkeit und Kompetenz der Referenten und Referentinnen zurückzuführen ist. Der fünfstündige Workshop war kurzweilig und interessant. Die Schüler und Schülerinnen bedanken sich bei den Vertretern der Nationalbank und hoffen, dass auch in Zukunft die nachkommenden Schüler der 4. Klasse so einen Aktionstag miterleben dürfen.

k Vortrag OEnB (10)

WEITERE BILDER

Text: Maximilian Findenig, 4a Klasse
Bilder: Maximilian Findenig, 4a Klasse, Prof. Mag. Lena Tomitz

bmbf partner2 aau partner4