logostiftsgymnasiumstpaulneu

ÖFFENTLICHES STIFTSGYMNASIUM
DER BENEDIKTINER IN ST. PAUL
Gymnasiumweg 5,
9470 St. Paul, Kärnten - Austria
Tel.: 04357 - 2304 Fax: 04357 - 3843
Mail: stiftgym-stpaul@bildung-ktn.gv.at
   

Tatjana Gobold aus der 8A-Klasse nahm an der diesjährigen Philosophieolympiade in Klagenfurt teil.

Am 14. Dezember 2018 meldeten wir uns mit der Schülerin Tatjana Gobold zur Teilnahme an der diesjährigen Philosophieolympiade 2019 an.

Die Aufgabe bestand darin, ein Essay über eines von 4 vorgegebenen Themen zu schreiben. Tatjana wählte das Thema: Erwin Chargaff: „Es scheint der Fluch der Gegenwart zu sein, dass fast jeder Edelstein der Wissenschaft ein Grabstein der Menschheit wird“.

Am 14. März 2019 fand nun die Festveranstaltung anlässlich der Bekanntgabe und Prämierung der besten Arbeiten von Kärnten im Stiftungssaal der Universität Klagenfurt statt.

Bildungsdirektor Dr. Robert Klinglmair sprach die Eröffnungsworte und anschließend gab Mag. Richard Hölbling, Mitglied des Philosophiekomitees, einige Informationen über die Geschichte der Internationalen Philosophieolympiade.

k 1Mag. Richard Hölbling am Rednerpult

Die besten 3 Essays, die von der Kärntner Jury Mag. Richard Hölbling, MMag. Utta Isop und Mag. Bettina Schmidt ausgewählt wurden, bekamen dann die Möglichkeit, ihre Essays selbst vorzutragen. Mag. Richard Hölbling betonte, dass die Auswahl der Sieger extrem schwergefallen ist, weil das Niveau der Arbeiten durchwegs exorbitant hoch gewesen sei. Von den weit über 160 eingereichten Arbeiten kamen die besten 18 Essays in die finale Auswahl. Von diesen 18 finalen Essays hat die Jury beschlossen, eine Broschüre herauszugeben, in welcher die 5 besten Arbeiten der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden sollen, und die später auch ins Netz gestellt werden soll. Von diesen 5 besten Arbeiten belegte unsere Tatjana Gobold den sensationellen 4. Platz, wozu wir ihr herzlichst gratulieren wollen.

Gesamtösterreichisch gesehen dürfen die 2 besten SchülerInnen, (es gab letztes Jahr 1640 Anmeldungen und heuer über 1800) zur IPO 2019 nach Rom fahren.

Abschließend referierte Univ. Ass. Dr. Bernhard Ritter in seinem Festvortrag über 2 Briefe, die die junge Klagenfurterin Maria von Herbert an den Philosophen Immanuel Kant geschrieben hatte mit dem Titel: “Trost oder Bescheid zum Tod“. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernahm das M-Jazz-Ensemble des BRG Viktring. MMag. Utta Isop und Julian Lachowitz moderierten den Abend.

Text und Bilder: Prof. Mag. Liliana Andreoli

bmbf partner2 aau partner4