logostiftsgymnasiumstpaulneu

ÖFFENTLICHES STIFTSGYMNASIUM
DER BENEDIKTINER IN ST. PAUL
Gymnasiumweg 5,
9470 St. Paul, Kärnten - Austria
Tel.: 04357 - 2304 Fax: 04357 - 3843
Mail: stiftgym-stpaul@bildung-ktn.gv.at
   

Let's Build Europe Together: 2. Länderübergreifendes Projekttreffen in Thessaloniki.

Das dritte Erasmus+ - Projekt des Stiftsgymnasiums St. Paul ist nun nach einem Jahr bei der Projekthälfte angelangt. Daher fand vom 30.9. – 6.10.2018 das 2. länderübergreifende  Projekttreffen am Aristotelio College in Thessaloniki statt. Das Stiftsgymnasium St. Paul war durch Prof. Mag. Andrea Pötsch MA und Prof. Mag. Rosemarie Pollanz vertreten.

thessaloniki1Gruppenfoto vor dem Erasmus+ Corner

Neben der griechischen Partnerschule nahmen folgende Bildungseinrichtungen teil:

Österreich: Stiftsgymnasium St. Paul (Projektkoordination)
Italien: Istituto Istruzione Secondaria Superiore “Bazoli” in Desenzano del Garda
Kroatien: Srednja Škola Andrije Ljudevita Adamića in Rijeka
Spanien: IES Joaquin Turina Sevilla

Aufgabe und Ziel dieses Treffens war es das abgelaufene Projektjahr zu evaluieren, die Einhaltung der getroffenen Projektvereinbarungen zu kontrollieren und gegebenenfalls nachzubessern, sowie eine Budgetkontrolle und Risikoanalyse vorzunehmen. Außerdem wurden die Programme für die zukünftigen Schüleraustausche besprochen und geplant, bei welchen je acht Schüler des Stiftsgymnasiums am Unterricht und an Projektarbeiten in Italien (Istituto Istruzione Secondaria Superiore “Bazoli“ in Desenzano) bzw. in Griechenland (Aristotelio College in Thessaloniki) teilnehmen werden.

thessaloniki2Die Arbeitsgruppe bei der Planung des zweiten Projektjahres

Ein weiterer Schwerpunkt lag bei der Vorstellung der eTwinning Plattform. eTwinning bietet Lehrern und Schülern die Möglichkeit sich europaweit zu vernetzen, zu kommunizieren, zusammenzuarbeiten und so gemeinsame Projekte zu entwickeln. Einen großartigen Einblick in eine beeindruckende griechische Privatschule, die als „Familienunternehmen“ geführt wird, erhielten wir durch den Direktor des Aristotelio College, Dimitris Gkrozoudis, seinen Onkeln Christos Gkrozoudis (Direktor der Senior High School) und Vasilis Grkozoudis (Direktor der Primary School).

thessaloniki3Gruppenfoto mit der Schulleitung vor dem Aristorelio College

Trotz der sehr intensiven Arbeitswoche kamen kulturelle und völkerverbindende Aspekte nicht zu kurz. Zu den Höhepunkten zählte sicher der Besuch von Vergina, wo sich im großen Tumulus ein einzigartiges Museum mit den Gräbern Philipp II. und drei weiteren seiner Familienmitglieder, sowie eine Ausstellung mit zahlreichen Grabbeigaben, befinden. Ebenso beindruckend war die Exkursion zu den weltberühmten Meteora-Klöstern.

thessaloniki4 thessaloniki5
  Exkursion zu den weltberühmten Meteora-Klöstern

Unvergesslich bleiben auch die kulinarischen Eindrücke der griechischen Küche, die bei verschiedenen Abendveranstaltungen geboten wurden. Bei der gutbesuchten Abschlussveranstaltung am Aristotelio College unterstrich der Direktor der Senior High School, Christos Gkrozoudis, die Wichtigkeit solcher Projekte, die kritisches Denken, Beteiligung am politischen Leben und Interesse an der Europäischen Union fördern.

thessaloniki6Abschlussveranstaltung im Festsaal des Aristotelio College

Unser besonderer Dank gilt der gastgebenden Einrichtung Aristotelio College und dem Direktor Dimitris Gkrozoudis. Das Herz dieses Projekttreffens waren aber die beiden unermüdlichen Professorinnen Eleni Kokkinou und Mary Papachristou, die mit ihrem Arbeitseinsatz diese Woche zu einem außergewöhnlichen Erlebnis machten.

WEITERE BILDER

Text: Prof. Mag. Rosemarie Pollanz
Bilder: Prof. Mag. Andrea Pötsch MA

bmbf partner2 aau partner4