logostiftsgymnasiumstpaulneu

ÖFFENTLICHES STIFTSGYMNASIUM
DER BENEDIKTINER IN ST. PAUL
Gymnasiumweg 5,
9470 St. Paul, Kärnten - Austria
Tel.: 04357 - 2304-11 Fax: 04357 - 3843
Mail: stiftgym-stpaul@bildung-ktn.gv.at
   

Die Schülerliga-Mannschaft des Stiftsgymnasiums kann im Herbst auf zwei erfolgreiche Turniere zurückblicken.

Nachdem in der ersten Oktoberwoche der Saisonauftakt der Fußball Schülerligasaison wetterbedingt abgesagt werden musste, war es am Montag den 12.10. endlich soweit - die ersten Spiele im C-Pool der Fußball Schülerliga konnten stattfinden. Die Fußballmannschaften des Stiftgymnasiums St. Paul, der NMS St. Paul und der NMS St. Andrä standen sich am Sportplatz des ASC St. Paul gegenüber und kämpften fair um die ersten Punkte der Saison.

Obwohl die Mannschaft des Stiftgymnasiums St. Paul in diesem Jahr erst einmal zusammen trainieren konnte, gab es keine Startschwierigkeiten für die von Mag. Fabian Hafner trainierte Truppe. Gleich im ersten Spiel konnte man sich souverän mit 4:0 gegen die Mannschaft der NMS St. Paul durchsetzen. An diese Leistung konnte man auch im abschließenden Wettstreit gegen die NMS St. Andrä anknüpfen. Das Team des Stiftsgymnasiums konnte nun sogar mit 5:0 gewinnen und nimmt damit für die kommenden Spiele wohl die Favoritenrolle ein. Die neu formierte Mannschaft setzt sich aus Burschen und einem Mädchen (1.-3. Klassen) zusammen und zeichnet sich durch ihre Spielfreude und Disziplin aus.

Ein ähnliches Bild zeichnete sich auch diese Woche im abschließenden Turnier ab. Es konnten erneut alle Spiele gewonnen werden. Das bedeutet, dass die Mannschaft alle sechs Spiele der Herbstsaison für sich entscheiden konnte. Damit steht zumindest bei gleichbleibendem Einsatz und Trainingseifer einem Aufstieg in die KO-Runde im Frühjahr nichts mehr im Wege. Gratulation an die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Abschließend noch ein Dankeschön auch an die Betreuer und Spieler der NMS St. Paul sowie der NMS St. Andrä für die sportliche Fairness.

k 20201019 135539 (2)

Text und Bilder: Prof. Mag. Fabian Hafner

bmbwfneu bd aau