logostiftsgymnasiumstpaulneu

ÖFFENTLICHES STIFTSGYMNASIUM
DER BENEDIKTINER IN ST. PAUL
Gymnasiumweg 5,
9470 St. Paul, Kärnten - Austria
Tel.: 04357 - 2304-11 Fax: 04357 - 3843
Mail: stiftgym-stpaul@bildung-ktn.gv.at
   

Vom 28. bis 30. Juni hatte Karina Graf (6c) die Möglichkeit, an der 17. Regionalen Session EYP Slovenia in Nova Gorica teilzunehmen.

Hier ihr Bericht:
Vor ab, in EYP Sessions gibt es immer verschiedene Committees, welche sich mit unterschiedlichen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen oder/und politischen Themen, die gerade aktuell in der EU sind, auseinandersetzen.

Nach mehreren Stunden im Zug und einer interessanten Taxifahrt wurden wir an der Schule, in welcher auch die Arbeit der nächsten Tage stattfinden sollte, empfangen. Trotz anfänglicher organisatorischer Probleme konnten wir schnell mit dem Teambuilding der einzelnen Committees beginnen. Ich war im EMPL (Committee on Employment and Social Affairs) und gemeinsam mit unserer Chairperson Masa hatten wir einen aufregenden Kennenlernnachmittag mit Spielen und Aufgaben für Zusammenarbeit und Problemlösungskompetenzen. Am Abend gingen wir gemeinsam zum Hostel, wo die Opening Ceremony stattfand. Danach durften wir ein wenig die Stadt erkunden, haben neue Leute kennengelernt und leckeres Eis gegessen.

k eyp (3) k eyp (2)

Am nächsten Morgen ging es früh mit der wirklichen Arbeit, dem Finden und Formulieren der Probleme und dem Suchen nach passenden Lösungen, los. EMPL beschäftigte sich im Committee Work kurzgefasst mit der Frage, was die EU tun kann, um die Ungleichheit zwischen Durchschnittspersonen und Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz zu verringern und wie man diese Menschen besser inkludieren kann. Nach Committee Work ging es am Abend zum European Square (der Grenze zwischen Slowenien und Italien) an der Eurovillage stattfand. In Eurovillage bringt jede Delegation eines Staates Gegenstände, Kleidung oder Essen mit, die ihrer Meinung nach den Staat repräsentieren. Wir tauchten in Tracht auf und am Stand der österreichischen Delegation ließen sich Bier (welches keiner trinken durfte),  Manner-Schnitten, Reindling, Lederhose und Lebkuchen finden. Nach dem Eurovillage mussten wir allerdings alle noch unsere Reden und Antworten für die morgige Sitzung schreiben, also kam der Schlaf ein wenig zu kurz.

k eyp (10) k eyp (9)
k eyp (1) k eyp (4)

Der letzte Tag war Tag der General Assembly, das bedeutet die Committees konnten ihre zuvor getane Arbeit mit einer Opening Speech, Position Speech Answers, Debates und einer Conclusion Speech präsentieren. Das Ziel war es, die Anwesenden von den erarbeiteten Lösungen zu überzeugen und deren Stimmen im Voting zu gewinnen. Ich durfte die letzte Runde der Debates beantworten, stellte mehrere Fragen und hielt eine Position Speech (kurze Rede zu den Lösungen eines anderen Committees). Leider konnte ich bei der Closing Ceremony nicht mehr dabei sein.
Wegen einer Komplikationen bei der Abreise fuhr ich nicht wie geplant abends nach Hause, sondern hatte noch einen Trip nach Ljubljana, von wo aus ich gegen halb 2 Uhr morgens mit dem Flix-Bus zurück nach Österreich fuhr.

k eyp (6)

k eyp (5) k eyp (7)

Text und Bilder: Karina Graf, 6c

bmbwfneu bd aau