logostiftsgymnasiumstpaulneu

ÖFFENTLICHES STIFTSGYMNASIUM
DER BENEDIKTINER IN ST. PAUL
Gymnasiumweg 5,
9470 St. Paul, Kärnten - Austria
Tel.: 04357 - 2304-11 Fax: 04357 - 3843
Mail: stiftgym-stpaul@bildung-ktn.gv.at
   

Vom 15.10. bis 17.10.2021 fanden für die 3a Klasse des Stiftsgymnasiums St. Paul die ersten Konviktstage statt.

Ein Wochenende der besonderen Art verbrachten die Schülerinnen und Schüler in Begleitung von KV Prof. Mag. Evelyn Friesacher und Prof. Mag. Rosemarie Pollanz in den Räumlichkeiten des Konviktes.

Dabei wurde der Fokus neben dem Vermitteln von Fachwissen vor allem auch auf soziale Kompetenzen und Teamfähigkeit gelegt.

Am ersten Tag stand der Lebensraum Wald auf dem Programm. Unter der fachkundigen Führung von Prof. Friesacher wurde die Flora und Fauna des Stiftswaldes erforscht. Die Aufgaben eines Forstarbeiters wurden den Schülern von Dominikus Dettelbacher nähergebracht. Besonders beeindruckend war das exakte Fällen einer Fichte.

Gestärkt nach einem Mittagessen im Stift ging es am Nachmittag zum Bogenschießen nach St. Stefan. Walter und Karin Moitzi vermittelten in drei Stunden die Grundkenntnisse des Bogenschießens. Für den perfekten Schuss waren eine ruhige Hand und vor allem viel Konzentration gefragt. Beim abschließenden Wettbewerb gingen Lucia Komar und Niklas Gallant als Sieger hervor.

k IMG 7120 k IMG 7271

Am späten Abend stellte das Bewältigen der „Nightline“ ein Herantasten an und Überwinden von eigenen Grenzen dar. Diese Herausforderung wurde von den Schülern mit Bravour gemeistert.

Der zweite Tag begann mit dem Besuch von Direktorin Mag. Ines Leschirnig-Reichel, die sich begeistert von den Aktivitäten zeigte.

Auch Stiftsadministrator Mag. P. Marian Kollmann ließ es sich nicht nehmen, die Schüler persönlich durch den Außenbereich des Stiftes zu führen und alle Fragen zum Klosterleben und zum Stift, aber auch zu den stiftseigenen Eseln, Schafen, Hühnern und Bienen zu beantworten.

k IMG 7302 k IMG 20211015 105730

Nichts für schwache Nerven war die Erkundung des Dachbodens des Konviktes.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen des Themas „Jagd“. Mit Mag. Martin Grünwald, in Begleitung seiner Dachsbracke Quentin, war ein Experte vor Ort, der alle Facetten und Aufgabenbereiche der Jagd den Schülern anschaulich und äußerst humorvoll näherbrachte.

Nach einer Nachtwanderung zum Rabensteiner klang der Abend bei einem Lagerfeuer vor dem Konvikt, mit selbstgemachten Stockbrot und Würstel gemütlich aus.

Den Abschluss der 1. Konviktstage bildete am Sonntag das Mitfeiern der Hl. Messe, die von der ATK-St. Paul, bei welcher Emilia und Romana Theuermann mitspielen, musikalisch umrahmt wurde.

Ein großes Dankeschön an Administrator Mag. P. Marian Kollmann für die  Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten des Konviktes, an das Küchenteam des Stiftes und an alle, die zum Gelingen dieses Wochenendes beigetragen haben.

Fazit der Schülerinnen und Schüler der 3a:

Die Konviktstage sind eine tolle Sache, die man nur weiterempfehlen kann!

k 1

WEITERE BILDER

Text: Prof. Mag. Rosemarie Pollanz
Bilder: Prof. Mag. Evelyn Friesacher

bmbwfneu bd aau