logostiftsgymnasiumstpaulneu

ÖFFENTLICHES STIFTSGYMNASIUM
DER BENEDIKTINER IN ST. PAUL
Gymnasiumweg 5,
9470 St. Paul, Kärnten - Austria
Tel.: 04357 - 2304-11 Fax: 04357 - 3843
Mail: stiftgym-stpaul@bildung-ktn.gv.at
   

Das Schuljahr 2021/22 wurde für die Wahlpflichtfachgruppen aus BIUK mit Ernährungsschwerpunkten begleitet.

Im Sommersemester konnte dann noch mit dem Themenschwerpunkt Meeresbiologie und ihrer Exkursion nach Pula an die Meeresschule ein weiteres Highlight in diesem Schuljahr durchgeführt werden.

Begonnen hatten die Highlights bereits mit den Projekttagen im September in Mallnitz, bei denen die Schülerinnen und Schüler mit Alpenkräutern konfrontiert wurden. Im Unterricht in der Klasse wurde dann aus Ölansätzen von Arnika, Johanniskraut, Lavendel und Ringelblume ein Lippenbalsam hergestellt.

Es folgte die Herstellung von Kräutersalzen aus Garten- und Heilkräutern. Nicht zuletzt wurde das Thema Getreide, Butter- und Brotherstellung und alles rund um das Ei behandelt. Auch diese Produkte wurden verwertet und konnten verkostet werden.

Bei all diesen Produkten spielte die Regionalität, damit verbunden auch die Transportwege und die CO2-Bilanz eine große Rolle. Ebenfalls wurde auf die Qualität und die Produkte der regionalen Bauern als Selbstvermarkter hingewiesen und auch die Nachhaltigkeit von Lebensmitteln wurde thematisiert.

k k 20210930 150220 k k 20220111 151435
k k 20220125 150755 k k 20220127 144200
k k 20220211 154301 k k 20220201 153912

Da lag es auf der Hand, sich zusätzlich zu dem Bio-Level bei Lebensmitteln, noch mit der Demeterphilosophie und ihren noch strengeren Qualitätskriterien bei der Herstellung von Lebensmitteln, zu befassen.

Dementsprechend wurde für die WBUIK-Gruppe der 7ab eine Exkursion zum Demeterhof der Familie Tatschl auf dem Leidenberg organisiert.

Vor Ort wurde die Gruppe von Herrn Josef Tatschl, der auch den demeter-Kulturkostladen St. Markus in Wolfsberg leitet, mit den Demeterrichtlinien konfrontiert.

Die Demeterbetriebe wenden an ihren Produkten die strengsten Richtlinien im Öko-Landbau an und werden im Sinne von biologisch-dynamischen Bio-Produkten hergestellt, bei denen auch die Nachhaltigkeitsaspekte eine große Rolle spielen.

Die Exkursion endete mit einer Verkostung von Naturprodukten, die am Hof hergestellt werden. Für die Unterweisung und Verkostung ist Herrn Tatschl herzlichst gedankt.

k k 20220512 142204

Text und Bilder: Prof. Dr. Norbert Sapper

bmbwfneu bd aau eEducationexpertschule1 logocertificazioneceli