Russisch Kochen und Wienfahrt - 4d

Die 4d kochte mit dem KIGA St. Paul russisch und war auf Abschlussfahrt in Wien.

Russisch-Kochen mit der 4d und dem KiGa St. Paul

Seit mittlerweile drei Jahren trifft die 4-Klasse regelmäßig den Kindergarten St. Paul und kann nun auf einige sehr schöne Veranstaltungen im Rahmen des Projektes „Kindergartengymnasium" zurückblicken: Ein Puppenhaus wurde gebaut, ein Tipi bemalt, Weihnachtskekse gebacken, das Konvikt besichtigt, ein Sommerfest gefeiert und ein lateinisches Krippenspiel aufgeführt.
Da die 4d-Klasse mit Schulschluss nicht mehr als solche existiert und die Schüler verschiedene Wege gehen werden, war es uns ein Bedürfnis, eine abschließende Aktion zu organisieren. Wir entschieden uns für die Einladung der 24 Schulanfänger unter den Kindergartenkindern zu einem „russischen" Mittagessen. Die Schüler der 4d-Klasse bereiteten am Mittwoch, den 5.7.2017 drei Salate, drei Hauptspeisen und drei Desserts nach (teilweise adaptierten) russischen Rezepten vor. Die Russisch-Lehrerin Mag. Karin Pichler freute sich über das gute Gelingen der Gerichte, bestens unterstützt von Klassenvorständin Mag. Andrea Pötsch.
Die Kindergärtnerinnen Helga Nestler und Michaela Schönhart genossen mit den Kindern, die von unseren Schüler/innen liebevoll betreut wurden, gemeinsam das Essen und ließen durchklingen, dass eine Fortsetzung der Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Gymnasium in der einen oder anderen Form auf jeden Fall sehr wünschenwert und gewinnbringend für beide Seiten ist.
Ein herzlicher Dank gilt den Schüler/innen der 4d-Klasse, die immer vorbildlich und einfühlsam mit den Kindergartenkindern umgegangen sind und dadurch einen guten Eindruck bei den Kindern hinterlassen haben.

rk01
Beim russischen Buffet - SchülerInnen der 4.d und des Kindergartens St. Paul

WEITERE BILDER

SPEISEKARTE

Abschlussfahrt der 4d - Klasse nach Wien

„Aussteigen Westbahnhof!" So lautete das Kommando der Abschlussfahrt der 4D Klasse nach Wien. Vier bestens verbrachte, gemeinsame Jahre in der Unterstufe St. Paul zeigten nicht nur, dass hart gearbeitet wurde, sondern dass auch eine schöne Gemeinschaft entstanden ist, die Freundschaften fürs Leben wachsen ließ. Die Fahrt nach Wien vom 2.-4. Juli bestätigte dies. Die Erkundung des Technischen Museums, der Besuch des Haus des Meeres, der Albertina und der österreichischen Nationalbibliothek trugen noch einmal zur Weiterbildung bei. Aber auch der Spaß kam im Prater und im Kino in der Lugner City nicht zu kurz. Die 4D Klasse des Schuljahres 2016/17 zeigte auch in Wien, dass sie beides perfekt verbinden kann. Klassenvorständin Prof. Andrea Pötsch und Co- Klassenvorständin Prof. Melanie Vallant konnten sich auf dieser letzten Fahrt der nun ehemaligen 4D reichlich davon überzeugen.

Text:    Prof. Mag. Karin Pichler,  Prof. Mag. Andrea Pötsch MA
Fotos:  Prof. Mag. Andrea Pötsch MA

 

 

« zurück
   
BMBF LSR AAU KGKK