Leitbild

Schulgemeinschaft

  • Die christliche und soziale Dimension steht im Vordergrund bei der Verwirklichung unseres Erziehungsauftrages.
  • Wertschätzung, Rücksichtnahme und Respekt sind die Grundlage für den Umgang miteinander.
  • SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern streben nach gemeinsamen Zielen.
  • Leistungsstarke Schüler werden gefordert und leistungsschwächere Schüler werden gefördert. Besonders im Rahmen der Nachmittagsbetreuung wird dies praktisch umgesetzt, wobei das Prinzip der Nächstenliebe im Vordergrund steht.
  • Wir ignorieren keine Konflikte und Probleme, sondern suchen gemeinsam nach konstruktiven Lösungen.
  • Die Schulpartner (Stiftsvorstehung, Direktion, Lehrkörper, Elternverein und Schüler) stehen im offenen Dialog zueinander.

Unterrichtsgestaltung

  • Die LehrerInnen unterrichten nach den christlich sozialen Prinzipien, verantwortungsvoll, zeitgemäß und didaktisch abwechslungsreich.
  • Die Fort- und Weiterbildung, Reflexion und Evaluation der LehrerInnen ermöglichen einen hohen Bildungsstandard bei den Schülern.
  • Bei den SchülernInnen wird Leistungsbewusstsein angestrebt, wobei wir immer die individuellen Fähigkeiten des Einzelnen berücksichtigen.
  • Wir fördern die Sprachausbildung durch Sprachwochen, Schüleraustausch, Partnerschulen, Teilnahme an Europa-Projekten und internationale Kontakte.
  • Wir bereiten die SchülerInnen auf ein erfolgreiches Studium an Universitäten und Fachhochschulen vor, wobei wir aber auch die Unterweisung in den praktischen Fertigkeiten nicht vernachlässigen.

Bildungsziele

  • Es ist unser Ziel, die bestmögliche Allgemeinbildung an unsere Schüler weiterzugeben, diesbezüglich fördern wir die sprachliche, die musisch-kreative, die geisteswissenschaftliche, die mathematisch naturwissenschaftliche und die informationstechnologische Kompetenz.
  • Wir stärken nicht nur die intellektuellen Fähigkeiten unserer Schüler, sondern wecken in ihnen auch ein positives Körperbewusstsein durch vielfältige Sportangebote.
  • Die SchülerInnen lernen Eigenverantwortung zu übernehmen, aktive und passive Kritikfähigkeit, Toleranz, Aufgeschlossenheit und soziales Engagement.

Öffentlichkeit

  • Wir sind in der Öffentlichkeit durch Projekte, Aktionen und Teilnahme an Wettbewerben aus verschiedenen Bereichen, den Schulball, diverse Auftritte und Exkursionen präsent.
  • Das Leben Benedikts von Nursia und seine Regeln für ein gemeinsames Miteinander sind die geistigen Grundlagen unserer Gemeinschaft.
  • Wir informieren die Öffentlichkeit über unsere Aktivitäten und über das Alltagsgeschehen unserer Schule durch unsere Webpräsenz, öffentliche Medien, den Jahresbericht und durch unsere Aktion „Tag der offenen Tür“.
  • Ein wesentlicher Bestandteil unserer Gemeinschaft sind die „Alt-St.Pauler“, die ihre Verbundenheit zur Schule stets offen zeigen und die das benediktinische Prinzip des Helfens in die Tat umsetzen.
« zurück
   
BMBF LSR AAU KGKK